08.04.2019 Hünnebeck Multi-Mover erleichtert horizontalen Schalungstransport

Auf der bauma 2019 in München präsentiert Hünnebeck einen neuen elektrischen Verfahrwagen für den horizontalen Transport von Schalungen – den Hünnebeck Multi-Mover.

"Mit dem Multi-Mover werden Transporte auf der Baustelle deutlich erleichtert. Seine schmalen Abmessungen und die hohe Wendigkeit ermöglichen es, dass der Wagen selbst in engen Räumen sehr einfach längs, quer und diagonal verfahren werden kann", erklärt Martin von Lom, Geschäftsführer der Hünnebeck Deutschland GmbH. Auch das Umfahren von Stützen und Hindernissen meistert der neue Verfahrwagen problemlos. Ein großer Vorzug, wenn Schalungen auf der Baustelle horizontal versetzt werden müssen und Krankapazitäten knapp sind. Die maximale Traglast des Multi-Movers beträgt dabei 1 Tonne.

Topmax Deckentische können mithilfe des neuen Gefährts komfortabel auf einer Höhe von 1,90 Metern bis 7,50 Metern verfahren werden. Die Aufstockung wird über Aufsatz- und Aufstockrahmen vorgenommen. Für zusätzliche Flexibilität beim Einschalen sorgen die Drehköpfe, die auf zwei verschiedenen Höhen absteckbar sind.

Dank integrierter Automatik-Vorrichtungen wie dem Prallschutz und dem Not-Aus-Knopf überzeugt der elektrisch betriebene Multi-Mover auch unter Sicherheitsgesichtspunkten: Das Vehikel fährt verhalten an und bremst auch behutsam ab – so kann nichts verrutschen. Trotzdem ist der Multi-Mover schneller als ein manueller Verfahrwagen, und zudem deutlich ergonomischer. Für zusätzliche Sicherheit sorgen die definierten Krananschlagpunkte für das Umsetzen der Verfahreinheit.

Baustellengerecht ist auch der praktische Batteriebetrieb des Multi-Movers. Er lässt sich komfortabel über eine europäische Steckdose wieder aufladen. Standard ist der europäische SchuKo-Stecker Typ F, aber mit einem Adapter ist jede Steckdose mit einer Ladeleistung von 220 bis 240 V nutzbar.  

Downloads

Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie zu öffnen. Sie können alle Bilder in Druckqualität herunterladen.



Unser Pressekontakt

Bitte wählen Sie ein Land

Channel Islands
Eesti
Føroyar (Færøerne)
Ísland
Latvija
Slovensko